NYLONKITTEL KAUFEN LEICHT GEMACHT

Bei unserer Recherche zum Thema Nylonkittel* sind wir auf sehr viele Liebhaberinnen dieses Klassikers gestoßen, weswegen wir uns entschlossen habe, einen eigenen Bereich für dieses Kult-Produkt zu gestalten. Denn: Was wäre die typische Kittelschürze ohne Chemiefaser, wie Nylon, Perlon oder Dederon? DAS OPTIMALE HAUS & GARTENOUTFIT! 

Nylonkittel kaufen

KLASSISCHER NYLON KITTEL

ideal für Haus- und Gartenarbeit

  • Material: 100% Dederon (Kunstfaser)
  • in vielen (auch großen) Größen
  • durchgehende Knopfleiste
  • zwei aufgesetzte Fronttaschen
  • gratis Lieferung

zuletzt gesehen für 14,99 Euro



Anzeige


Nylonkittel kaufen im klassischen Blumenmuster

Nylonkittel haben nach wie vor eine große Fangemeinde - allerdings ist der Kauf von einem Nylon Kittel nicht ganz einfach. Im stationären Einzelhandel sind die praktischen Kult-Kittel kaum noch zu finden. Im Netz gibt es einige wenige Seiten, die sich auf den Verkauf spezialisiert haben. Im Folgenden siehst Du einen schnellen Überblick, wenn Du einen Nylonkittel kaufen möchtest.

Nylonkittel aus Dederon in Pink*
Quelle: Amazon Produktbild | Klicken für mehr Infos*

Das ist der Klassiker des Nylonkittels. Geblümt und kurzärmelig. Dazu ist er aus 100% Dederon, genauer Polyamid, und liegt leicht auf der Haut. Durch das starke Muster fällt nicht gleich jeder Fleck auf, somit ist der Kult Kittel ideal für die Haus- oder Gartenarbeit. Leider kann man die Farbe bei Bestellung nicht angeben. Also kleine Überraschung beim Auspacken! Gesehen für ca. 22 Euro.

Nylonkittel mit Blumenmuster*
Quelle: Amazon Produktbild | Klicken für mehr Infos*

Mehr Blumenmuster geht jetzt wirklich nicht. Hier erhält man einen Kittel mit durchgehender Knopfleiste und zwei praktischen Seitentaschen. Sehr breite Größenauswahl von 36 bis 66. Dieses Modell wird in dem abgebildeten Muster verschickt. Mit knapp 19 Euro und kostenloser Lieferung auch ein gutes Geschäft.


Nylonschürze im nostalgsichen DDR Look*
Quelle: Amazon Produktbild | für mehr Infos klicken*

Raschelnder und nostalgischer Arbeitskittel, der zur Zeit ein Revival erlebt. Ob als Kostüm oder praktisches Kleidungsstück. Diesen Nylonkittel gibt es in den Größen 34 bis 66. Bei Amazon als Prime Produkt für ca. 19 Euro gesehen.


Anzeige*

KITTELSCHÜRZEN bei OTTO*

praktisch im Haus oder Garten

Im OTTO-Onlineshop findest Du eine große Auswahl an Kittelschürzen. Die praktischen Arbeitskittel aus Mischgewebe (Baumwolle und Polyester) gibt es in vielen modischen Farben und körperschmeichelnden Schnitten.



Nylonkittel günstig kaufen & clever sparen

OHNE VERSANDKOSTEN | ROBUST & AUCH IN GROßEN GRÖßEN ERHÄLTLICH

Wenn Du einen Nylonkittel günstig kaufen möchtest und nicht viel Geld ausgeben möchtest, sind diese Modelle vielleicht genau richtig für Dich: mit 13,99 Euro sind sie günstig zu haben und der Versand ist auch noch kostenlos. Allerdings kannst Du Dir das Muster nicht aussuchen.

Nylonkittel kaufen mit Blumenmuster
Nylon Kittel kaufen
Nylon Kittel Blumenmuster

TOP-PREIS - allerdings

kannst Du Dir die Farbe leider nicht aussuchen. Verschickt wird je nach Verfügbarkeit.

  • 100% Polyamid
  • Größe 52
  • super pflegeleicht
  • kostenloser Versand

Auch erhältlich in den Größen:

38*, 42*, 48*, 52*, 54*, 56*, 58*, 60*, 66*, 64*

 

13,99 Euro



blauer Nylon Kittel

NYLONKITTEL WIE DAMALS

in vielen Größen erhältlich

  • Material: 100% Dederon
  • Knopfleiste
  • gratis Lieferung

zuletzt gesehen für 14,99 Euro



Nylonkittel: Von der "Alltagsuniform" der Hausfrau zum modischen Objekt der Begierde im Haushalt

Zunächst: Alle drei Begriffe Nylon, Perlon und Dederon beschreiben eine nahezu identische Kunstfaser, das Polyamid. Interessanterweise wurde es vor ca. 60 Jahren zeitgleich in den USA (Nylon) und in der BRD (Perlon) erfunden.

Nylonkittel Rosen Muster

MODELL WIE ABGEBILDET

lila mit Blumen

  • 100% Dederon
  • durchgehende Knopfleiste
  • Größen: 36 - 66

zuletzt gesehen für 18,99 Euro



GUT ZU WISSEN Auf Grund der immensen Rüstungsindustrie des Zweiten Weltkrieges erkannte man schnell die universalen Einsatzmöglichkeiten des Stoffes für beispielsweise Fallschirme, Flugzeugreifen und Bürsten zur Reinigung von Waffen. Neben der ganzen Kriegsmaschinerie wurde Nylon zur Herstellung von Zahnbürsten und Strumpfhosen* verwendet.

 

Nach Kriegsende waren „Nylons“ ein Objekt der Begierde. Die Nylonstrumpfhosen galten als absoluter Luxusartikel und wurden neben Ami-Zigaretten als Währung auf dem Schwarzmarkt gehandelt.


Anzeige


Nylon Kittel: Alles hat seine Vor- und Nachteile

Wenn Du einen Nylonkittel kaufen möchtest, beachte bitte, dass es im Gegensatz zu einer Kittelschürze aus Baumwolle auch ein paar Nachteile gibt, die manche vielleicht stört.

Nylonkittel vereint viele positive Eigenschaften

  • sehr pflegeleicht
  • mottenbeständig
  • knitterfrei
  • sehr leicht
  • brilliante Farbwiedergabe der Muster

  Einige Nachteile der Nylonkittel sollten aber auch nicht verschwiegen werden

  • eine gewisse Steifheit
  • ein künstliches Gefühl auf der Haut
  • ein für manche Träger unangenehmes Rascheln
  • zwangsläufig entsteheder leichter Schweißgeruch

Dederon Kittel - ein Klassiker der DDR-Kleidung

Ein modischer Dauerbrenner in der DDR, die zur Basis-Bekleidung vieler Frauen gehörte, war die Kittelschürze aus Dederon, einer ab 1959 hergestellte Kunstfaser, die dem Nylon-Pendant aus dem Westen entsprach.

Dederon Kittel aus Polyamid

DEDERONKITTEL ohne Ärmel

Modell Eva

  • 100% Polyamid
  • verfügbar in den Größen 38 bis 50
  • Farbauswahl zufällig
  • waschbar bei 30°

zuletzt gesehen für 21,50 Euro


Polyamid feierte seinen Siegeszug in der Bekleidungsindustrie in den 1950er und 60er Jahren.

In der DDR wurde Perlon unter dem symbolbehafteten Namen Dederon vermarket, der sich ganz kreativ aus DDR + on zusammensetzt. Perlon, so wurde die Kunstfaser in der BRD genannt, und Dederon sind somit das Gleiche.

Nylon Kittel kaufen

Dederon Kittelschürze

ideal für die Haus- und Gartenarbeit

  • Material: Dederon
  • viele Größen erhältlich
  • kostenlose Lieferung

zuletzt gesehen für  14,99 Euro



Genau wie Nylon ist auch Dederon ein Kunstwort, aus den Anfangsbuschstaben DeDeR und der für Fasern geläufige Endung on (wie bei cotton) gebildet. Dederon konnte leicht bedruckt werden, war reißfest, leicht waschbar, trocknete schnell und musste nicht gebügelt werden. Abends konnte man die Schürze waschen, am nächsten Morgen konnte frau sie wieder frisch anziehen. Das Waschen nach kurzer Zeit war allerdings auch nötig, da der Stoff kaum Luft durchließ und die Kittel nach längerer Tragezeit einen zwangsläufig unangenehmen Geruch angenommen hätten. Da fast jede erwachsene Frau eine oder mehrere Kittelschürzen in ihrem Besitz hatte, wirkte sie landesweit wie eine variantenreiche Uniform.


Dederon Kittel im alltäglichen Einsatz in der damaligen DDR

In den klein- und großblumigen Farbmustern gingen die meisten Flecken optisch unter - ein unschlagbarer Vorteil und von Frauen dies- wie jenseits des Atlantiks geschätzt.

 

Die Palette der Kittelschürzen-Modelle war enorm. Es gab so viele verschiedenen Kreationen, dass die Auswahl schwer war. Für jeden Geschmack und für jeden Zweck* gab und gibt es die richtige Nylonschürze. Sie war unbestritten praktisch, unterstrich zudem eine zeitgemäße Sparsamkeit im Umgang mit der restlichen Garderobe und sie war sehr kostengünstig zu haben.

 

Neben den berühmten Dederonkitteln wurden aus dem Stoff auch Einkaufsbeutel hergestellt; 1963 wurde auch ein Briefmarkenblock Chemie für Frieden und Sozialismus aus Dederonfolie herausgegeben.

Dederon Kittel XXL

DEDERONKITTEL XXL

1980er Jahre Vintage

  • durchgehend zu knöpfen
  • große Größe (52/54, ungefähr XXL)
  • 2te Hand

Die Dederon-Kittelschürzen waren deutschlandweit unverwüstlich - und sind es bis heute noch.  Egal, wie das Ausgangsprodukt nun genannt wurde, ob Nylon, Perlon oder Dederon, sie erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit und werden immer noch gekauft. In Ost und West.



Anzeige


Nylon - eine kuriose Namensgeschichte

Nylon wurde 1935 von der Firma DuPont, einem US-amerikanischen Konzern entwickelt. 1802 gegründet, zählt er heute zu einem der weltweit größten Konzerne der chemischen Industrie. Seit 1938 wird es verkauft, ursprünglich für Zahnbürsten und nicht für Strümpfe verwendet.

 

Entgegen der weitverbreiteten Meinung stammt der Name nicht von NY (New York) und Lon (London), den ersten Orten, an denen Nylon verkauft wurde. Nach Aussage von DuPont sei nyl eine wahllose Silbe und on eine geläufigue Endung für Fasern (wie bei cotton).


Nylon Buch

Nylon. The story of a fashion revolution

Dieses Buch ist für alle geeignet, die sich intensiv mit der Kunstfaser Nylon beschäftigen wollen. Das Buch gibt, leider nur auf englisch zu erhalten, einen ausführlichen Überblick, mit vielen Bildern bereichert, über den Siegeszug der Kunstfaser in der Modewelt.

 

Es beschäftigt sich mit der technischen Entwicklung in der Mode, versucht zu erklären, wie sich Modegeschmäcker entwickeln und welche Rolle sie im sozialen Verhalten spielen.



Später erklärte man, ursprünglich sollte der Name No-Run heißen (eine Anspielung auf keine Laufmasche), man sah jedoch aus Angst vor gerichtlichen Auseinandersetzungen wegen falscher Behauptungen davon ab.

 

Darüber hinaus existiert auch noch die Legende, der Erfinder der Kunstfaser, Wallace Carothers, hätte über seinen Erfolg den Ausruf Now You Lousy Old Nipponese (oder Now You Look Old Nippon) getätigt - aus Schadenfreude, endlich selbst ein Konkurrenzprodukt zur japanischen Naturseide entwickelt zu haben (Nippon landessprachlich für Japan).

 

Da sich der Name Nylon aber erst nach Carothers' Tod etabliert hat, ist diese Version aber tatsächlich nur eine weitere kuriose Erklärung, die wahrscheinlich während des Zweiten Weltkriegs entstand, da es zu dieser Zeit für die Allierten besonders wichtig war, einen Seidenersatz zur Herstellung von Fallschirmen zu haben.


Hier habe ich noch einen weiteren Buchtipp für Dich gefunden, wenn Du mehr über die Geschichte von der Kunstfaser erfahren möchtest:

Nylon * Perlon * Dederon: Künstliche Versuchung

Das Buch stammt aus einer Austellung von 1999 im Haus der Geschichte in Bonn. Es gibt die Geschichte von der Entdeckung der Kunstfaser, über Nylonkittel und -strümpfe, bis hin zum Ende der Massenproduktion dieser Mode-Ikone der 60er und 70er Jahre. Lesenswert*!

Anzeige*



Anzeige